Über mich

Mein Weg zum Heilpraktiker für Psychotherapie

Aus meiner tiefsten Überzeugung heraus, dass Vorbeugung die beste Medizin ist und in jedem Menschen wunderbare Selbstheilungskräfte existieren, begann ich mich vor ca. 20 Jahren u. a. mit Pflanzenheilkunde, Psycho-Physiognomik, Klangschalen, Yoga, Meditation sowie gesunder Ernährung und Lebensweise zu beschäftigen.

Was hält Menschen gesund und welche Rolle spielt dabei die Psyche? Welchen Einfluss haben somit Fühlen, Empfinden und Denken auf unseren Körper und unser Leben?

Diese Faszination, meine Erfahrungen in der ambulanten Hospizarbeit und eine persönliche Lebenskrise veranlassten mich dazu, meinem Leben eine neue Richtung zu geben. Ich traf die Entscheidung, mich als Heilpraktikerin für Psychotherapie selbstständig zu machen.

Meine Zulassung zur Heilpraktikerin, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, erhielt ich im Mai 2018 vom Gesundheitsamt Oranienburg. Zuvor absolvierte ich die amtsärztliche Prüfung in Potsdam.

Integrative Psychotherapie und Hypnose

Da es viele Therapieformen gibt, entschied ich mich für eine Schulen- und Methoden übergreifende Ausbildung – die Integrative Psychotherapie am Institut Christoph Mahr in Berlin. Diese ergänzte ich durch weitere Aus- und Weiterbildungen:

  • Hospizbegleiterin
  • EGO-State-Therapie/Arbeit mit inneren Anteilen
  • EMDR (Eye Movement Desensitization/Reprocessing)
  • MBSR (Stressbewältigung und Achtsamkeit für Alltag und Beruf)
  • Burnout-Beraterin
  • Aufstellungsarbeit und Aufstellungen mit dem Systembrett

Eine weitere Ausbildung zur Fachhypnotiseurin absolvierte ich am Institut für Hypnose und verwandte Verfahren (IHvV) von Friederike Gerling in Neuruppin.

Ganzheitlicher Ansatz

Im Mittelpunkt meiner Beratung und Therapie stehen Sie als ganzer Mensch, nicht das isolierte Problem.
Ich unterstütze Sie dabei, Ihre (verborgenen) Fähigkeiten zu entwickeln und eigenständige, individuelle Lösungen für Ihr(e) Problem(e) zu finden.

Scroll to Top